Historische Bilder 3


Werksbild der »S 200« –
die erste Serie hatte offen liegende Ventilfedern.

 


Der Motor, hier mit ab 1932
gekapselten Ventilfedern.

 


S 2, S 3 u. S 35
Bis zur Umstellung auf die
Steuerkette zum Antrieb der
unten liegenden Nockenwelle,
blieb die Ölpumpe außen vor.

 


Alexander Büttner mit »seiner S 200« –
er vergab ausschließlich gute Noten.
 


Seppel Klein

 


Werbung einst – und wer sich ein Motorrad leisten konnte,
durfte stolz sein. Steuerfreie 200 ccm, über neun PS mit fast
 hundert Sachen, schneller als ein Opel P 4, der schaffte gerade
 mal 80... – das war schon was.

 


S 2, S 3, S 35, von 1932 bis 34

 


S 6/8 1932 Werksbild

 


Der Motor – Primärantrieb im Ölbadkettenkasten –
Getriebe war dahinter am Motor angeflanscht.

 


Mit dem Einbau des Sturmey Archer Motors in die S/SS 500 begann die
 Umstellung aller Modelle auf diese Schmiertechnik. Sie wurde fortan beibehalten,
mit einer Ausnahme: die »S 5/6 OHV - Modelle« erhielten als Ausnahme
 eine zusätzliche Frischölschmierung. 

 

 
 S 8 aus dem Album von Hermann Reeb. Links: Steuerseite der „Wellertrieb“; rechts: Primärtrieb
voll gekapselt im Ölbad – ebenfalls voll gekapselt der Sekundärantrieb.

 


Sieger in sämtlichen Rennen Braun – Batsching, Karlsruhe

 


Karl Braun †

 


Das Gespann...

 


Sieger in allen Ausweisrennen Blum-Pfefferle.
Karlsruhe –
Bilder einer vergangenen Epoche, da man nicht
kommentieren muss...

 


S/SS 64 – der „Vierventiler“ – Werksbild


Der Motor S/SS64


Der Vierventilkopf der S/SS64


Das neue »T Modell« 500/600 ccm ab 1934/35
Alle Modelle wurden auf Steuerkette umgestellt.

 


Hermann Reeb 1934

 


Richard Küchen 1933


Das neue OHV – Modell »S 500/600« nach 1935 Werksbild

 


Der Motor S 5/6

 


Nach 1935 – 37: S 2/3/35 Werksbild

 


Motor der S 2/3/35

1938 wird dieser Motor in Neukonstruktion zur Basis des neuen
„Blockmotors“ in Zusammenarbeit von H. Reeb und R. Küchen
zunächst für die Victoria KR 35 und dann für die SB 35 von
Horex, aus der nach dem 2. Weltkrieg die Regina entsteht.


„SB 35“


S(port)B(lock)35(0)ccm

 


KR 35 Victoria zum Vergleich...

History 4

Historische Bilder 4

Zurück zum Index